Presse

Verbesserte Wetterlage im geschützten Kleinklima - Schulkindergruppe der Fachklinik Ludwigsmühle

Veröffentlicht 07.03.2016


„Landauer engagieren sich für Kinder aus Suchtfamilien.“ Das war die Überschrift über der Presseankündigung, in der es um eine Schulkindergruppe der Fachklinik Villa Maria in Landau ging, die mit Unterstützung durch die Weihnachtsspende von ProNES ins Leben gerufen werden konnte. Als Vertreter von ProNES durfte ich, Ludger Brandt, am Schulkindertreffen teilnehmen.

Jetzt werden Sie sich sicherlich fragen, was eine Schulkindergruppe und die Wetterlage miteinander zu tun haben. Des Rätsels Lösung: Während des gesamten Treffens ging es eigentlich darum, den Kindern auf spielerische Weise den notwendigen Raum zu bieten, um sich der Kleinwetterlage ihrer eigenen Gefühle bewusst zu werden, aber auch die Gesamtwetterlage durch die Gefühle ihrer Mitmenschen wahrzunehmen.

Als Erstes durften die Kinder anhand von „Wetterkarten“ (Spielkarten mit Wolken, Sonne und anderen Wetterbedingungen) ihre ganz persönliche Kleinwetterlage fernab von ihrer Alltagsumgebung äußern. Dabei war alles von Sonnenschein über Regenwetter bis hin zu Gewitterstimmung vertreten.
In einer Geschichte mit vielen Herzen und der patomimischen Darstellung von Gefühlen ging es anschließend darum, anhand der Bilder zu erkennen, welche Auswirkungen Gefühle auf den Körper und die eigene Ausstrahlung haben.

Als vermeintlich neutraler Beobachter ließ sich eine deutliche Verbesserung der Stimmungs- und Wetterlage feststellen, zu der auch die heiß begehrten Berliner ihren Beitrag leisteten.

Und die Erwachsenen: Die traten in der Wahrnehmung einfach mal zurück. Sie waren als Helfer beim Maskenbauen, Geschichtenerzähler, „Ordnungshüter“ und vertrauenswürdige Ruhepole gefragt, aber nicht als Hauptakteure.

Zum Abschluss lauschten die Kinder dem Leiter des Therapieverbunds Ludwigsmühle Dr. Kratz. Und für einen Moment kam bei der Entspannungsgeschichte „Im Schneckenhaus“ das Gefühl von einer sonnigen Welt auf, in der es nur eine schöne Geschichte gibt, die alles andere vergessen lässt. Ging es doch in der Geschichte um ein Schneckenhaus, in dem die Kinder ihre Sorgen abladen können.

Und die Kleinwetterlagen und die Gesamtwetterlage? Die Sonne lugte deutlich häufiger hinter den Wolken hervor. Und die Gesamtwetterlage war nicht dazu angetan, einem Angst zu machen.

Und mein ganz persönliches Fazit: Ich bin sehr dankbar, dass ich erleben durfte, wie eine Weihnachtsspende von ProNES dazu genutzt werden konnte, Kindern einen Raum zu geben, in dem sie sich wohlfühlen und den viel zu früh aufgetretenen Alltagsproblemen entfliehen können.

Schulkindergruppe

Über den Link weiter unten finden Sie die Pressemitteilung zur Schulkindergruppe mit weiteren Infos zu folgenden Themen:

Therapieverbund Ludwigsmühle
NACOA-Woche (in deren Rahmen die Schulkindergruppe ins Leben gerufen wurde)