Tipps

Tipps zum Schutz Ihres Datenkapitals und der Business Continuity

Veröffentlicht 30.06.2016

Verschlüsselungstrojaner stellen zurzeit eine sehr große Bedrohung für Unternehmensdaten dar. Spätestens jetzt sollten Sie Ihr Backupkonzept prüfen, um Ihr Unternehmen nicht unnötig zu gefährden. Aktuell besteht der einzige wirksame Schutz vor Verschlüsselungstrojanern darin, ein funktionierendes und aktuelles Backup der Systeme und Daten zu erstellen, das eine schnelle Systemwiederherstellung im Schadensfall erlaubt. Dies erfordert eine Lösung, die zuverlässige und automatisierte Datensicherungen ermöglicht. Verschlüsselungstrojaner sind jedoch nur eine von vielen möglichen Cyberattacken.

In der Praxis werden häufig folgende Fehler begangen:

– Keine regelmäßigen Backups aller Systeme
– Keine Backups selten verwendeter Systeme, die fälschlicherweise als unwichtig eingestuft werden
–  Speichern von Daten auf lokalen Systemen entgegen der Unternehmensrichtlinien, sodass kein Backup der Daten erstellt wird

Ein Beispiel: In Produktionsumgebungen werden bisweilen auch auf Industrie-PCs lokale Datenbanken ausgeführt, die eventuell nur von Zeit zu Zeit Daten an übergeordnete Systeme übertragen. Bisher nicht übertragene Daten gehen bei einem Cyberangriff verloren. Selbst wenn keine Datenbanken ausgeführt werden, können beschädigte Daten auch zu einem fatalen Produktionsausfall führen. Wenn ein IPC z.B. durch einen Verschlüsselungstrojaner oder anderen Schaden ausfällt, muss eine schnelle Wiederherstellung gewährleistet sein. Daher empfiehlt ProNES insbesondere auch hier regelmäßige Backups. Durch ein aktuelles Backup lässt sich unter Umständen eine aufwändige Neuinstallation vermeiden, die mit einer erneuten zeitintensiven Inbetriebnahme einhergeht.
ProNES empfiehlt allen Kunden, das Kleine Einmaleins der Datensicherung zu beherzigen:

1.      Erstellen Sie routinemäßig Backups von allen Servern und allen Clients, um wirklich alle Daten wiederherstellen zu können.

2.      Wenden Sie die 3-2-1 Regel an: 3 Kopien der Daten auf 2 unterschiedlichen Medien und 1 externe Sicherung.

3.      Sorgen Sie dafür, dass kein Direktzugriff von den gesicherten Systemen auf die Backupsysteme möglich ist. Nur so können Sie sicher sein, dass Ihre Backupsysteme bei Cyberanttacken nicht auch in Mitleidenschaft gezogen werden,  z. B. dass Verschlüsselungstrojaner nicht auch die Backupsysteme verschlüsseln!

4.      Vergewissern Sie sich stets, dass sich die Systeme anhand der Datensicherung wiederherstellen lassen.

5.       Nehmen Sie Datensicherung ernst. Gefährden Sie Ihr Unternehmen nicht durch vermeidbaren Datenverlust!

Datensicherung muss eine zentrale Aufgabe in Ihrem Unternehmen sein, um die Business Continuity gewährleisten zu können. Reagieren Sie nicht nur sporadisch auf akute Bedrohungslagen wie Verschlüsselungstrojaner.
 
Acronis Backup Advanced ist hier unsere Lösung der Wahl. Ein Vorteil von Acronis besteht darin, dass Images auf abweichender Hardware wiedergestellt werden können. Die Administration über das Netzwerk spart Arbeit und vereinfacht das Management. Durch das Acronis Bootmedium sind Sie in der Lage, ein Bare-Metal Recovery (Wiederherstellung von Grund auf) durchzuführen. Somit benötigen Sie kein bootfähiges Betriebssystem, um die Software auszuführen. Die Software kann per USB-Stick, DVD, CD oder PXE Netzwerkboot genutzt werden. Des Weiteren bietet Acronis durch seine Backupagenten für nahezu alle Applikationen wie Exchange, Active Directoy, MS SQL, Virtualisierungslösungen von VMware und Hyper-V eine Plattformlösung. Somit müssen sich nicht mehr auf mehrere unterschiedliche Lösungen zurückgreifen, sondern können ein einziges Sicherungswerkzeug verwenden.
 
Wir setzten Acronis Backup Advanced erfolgreich intern bei ProNES ein, um unsere Daten zu sichern und den Betrieb der Systeme  im Fehlerfall schnell wiederherstellen zu können. Zudem nutzen wir bei all unseren Netzwerkkunden Acronis Backup, um die Server und Clients zu sichern und die Kunden somit vor Datenverlust und unnötigen Ausfallzeiten zu schützen. ProNES ist Acronis Partner, und die Acronis Certified Engineers in unserem Team stellen den korrekten Einsatz der Software sicher.